NB Sommerlager

EVB 1 - Riesen Mensch ärgere dich nicht

GESAMT

2,8

Erklärung Team

2,2

Planung

2,0

Ablauf

3,4

Anmerkungen/Kommentare

von Jennifer:

Das Spiel war an sich eine gute Idee. Leider hakte es von Anfang an. Bei der Erklärung für die Kinder fehlte so viel, dass die meisten Kinder keine Ahnung hatten, was sie tun sollten. Nicht mal die Grundregeln waren den Kindern klar, weil sie nicht angesprochen wurden. Die Zusatzregeln wurden kurz zusammengefasst, aber leider zu schnell erklärt. So hatten viele Kinder schnell keine Lust mehr. Wir Betreuer*innen sollten Schiedsrichter sein und aufpassen, dass die Kinder nicht schummelten, konnten dem aber nicht nachgehen, weil wir auf Grund des fehlenden Mikros selbst die Anweisungen der Spielleitung nicht verstanden. Dazu kam, dass auch die Kinder nichts verstehen konnten und sich daher schnell anderweitig Beschäftigung suchten. Schlussendlich waren die Regeln, die als „für alle bekannt von Zuhause“ beschrieben wurden, doch um einiges anders und die Kinder regten sich meiner Meinung nach zurecht auf.

Nächstes Mal sollten die Regeln vorab GENAU festgelegt und den Kindern ausführlich erklärt werden. Das hätte einiges an Problemen genommen. Außerdem war das ein sehr ruhiges Spiel, das wir nicht als allererstes hätten spielen sollen, als die Kinder noch so viel Energie hatten.

von Finn:

Die Krux dieses EVB war glaube ich, dass es der allererste war. Die Kinder hatten zu viel Energie für ein eher ruhigeres Spiel. Eine Idee, um mehr Kinder gleichzeitig spielen zu lassen, wäre es, die Kinder als Gruppe zu bewegen oder keiner bewegt sich und immer die ganze Gruppe ich bei Aufgaben gefordert. Geht dann allerdings auch mehr Richtung Show. Ansonsten fand ich die Idee sehr gut, war mal was neues.

von Sara Jo:

zu viele kinder die nichts zu tun hatten wenn sie nicht dran waren, viel zu lang

von Rieke:

Kinder waren halt schnell gelangweilt, aber an sich ne gute Idee

von Elias:

Leider haben die Kinder schnell die Aufmerksamkeit verloren und kannten sich untereinander noch nicht, was eine Gruppenbildung (trotz Einteilung) nicht unterbunden hat. Schade fand ich es zudem, dass ich und Rieke das Spiel hauptsächlich abgewickelt haben und der Rest nicht wusste, wie sie produktiv mitwirken können. :/

EVB 2 - Escape se Rallye

GESAMT

2,8

Erklärung Team

2,0

Planung

2,4

Ablauf

2,8

Anmerkungen/Kommentare

von Finn:

Wie bereits bekannt war die Strecke zu lang. Zudem waren die Stationen für die Strecke zu wenig, bzw. schlecht verteilt. Für unsere Gruppe (die jüngsten) waren zudem die Aufgaben meist zu anspruchsvoll, daher haben schnell andere Dinge, als der EVB das Interesse geweckt. Um neue Strecken zu nutzen, aber nicht die ganze Strecke laufen zu müssen, wäre es eine Idee an einem bestimmten Punkt die Kinder mit dem Auto abzuholen. Wobei dies unter den aktuellen Bedingungen schwierig ist.

von Sara Jo:

 an sich top, aber zu lange strecke

von Rieke:

Die Stationen hätten vielleicht weiter auseinander liegen sollten und die Strecke ein bisschen kürzer.

von Lara:

Mehr Stationen mit Aufgaben, bei einer langen Strecke. Am besten Stationen bis zum Schluss. Die Aufgaben selbst waren aber gut.

von Elias:

google hat gesagt, es seien nur paar kilometer!! mehr stationen hätten aufgebaut werden müssen. allerdings hatte ich beim aufbau ziemlich damit zu kämpfen, dass ich einfach schlechtes Tape mitgenommen habe und nur kleine Fitzel abbekommen habe + ich meinen Edding verloren habe… Das hat mich hart gestresst. aber ich denke, dass wir mit unser anzahl an betreuern das ding befriedigend gemacht haben.

EVB 3 - Anno 1066

GESAMT

1,6

Erklärung Team

1,7

Planung

1,3

Ablauf

1,7

Anmerkungen/Kommentare

von Jennifer:

Das Spiel hat mir sehr gefallen und jede Menge Spaß gemacht. Dinge an denen es hakte, waren die Erklärung für die Betreuer*innen, die zwar schon sehr ausführlich, scheinbar aber nicht für alle ausreichend war. Nächstes Mal daher vielleicht mit praktischem Versuch oder so. Die Gebäudeauswahl hätte nicht ganz so vielfältig sein müssen für diese Altersklasse. Darüberhinaus waren die Kinder aber nahezu alle glücklich mit dem Spiel. Es war aufregend, fordernd und zeitfüllend und hat auch als Betreuer*in wirklich Spaß gemacht.

von Finn:

Planung lief gut, auch wenn man zwischendurch über eine Absenkung des Aufwands der Vorbereitung hätte nachdenken müssen. Ansonsten ein sehr gutes Spiel und eine super Alternative zur Siedler-Version. Die meisten Kinder waren ja auch voll dabei.

von Sara Jo:

ein träumchen

von Kim:

Ich finde, das Spiel ist echt der Hammer, wenn man alles komplett verstanden hat.
Die Erklärung war an sich nicht schlecht, das spielt klingt anfangs aber ziemlich komplex.
Vielleicht waren es ein paar zu viele Zettel/Aufkleber, was das Ganze ein wenig verwirrend gemacht hat.

von Lara:

Richtig cooles Spiel. Aber sehr umfassend. Wenn man das Prinzip von Anno nicht kennt, stelle ich es mir in der Umsetzung recht kompliziert vor. Sollten wir aber unbedingt im EVB Pool lassen, dann kennen und können das auch bald alle.
Das spontane Verdreifachen etc. der Würfelergebnisse hat den Reiz des Spiels noch vergrößert. Verbesserungsvorschlag: Kleinere Inseln und etwas weniger Gebäude. Oder das Spiel auf einen ganzen Tag ausweiten. Dann müsste es aber auch aktiver für alle geplant werden. Z.B. nicht nur auf dem Lagergelände und sich Bewegende Stationen oder so.

von Elias:

sehr nices spiel!! ich denke aber, dass wenn wir es erneut spielen wollen, unbedingt sticker bestellen müssen. leider sind die anfänglichen regeln (man startet ohne irgendwelche „fabriken“ etc.) bei mir zumindest zu knapp gekommen, aber ich finde, dass sich dies zum spiel hin sehr ausbalanciert hat. selbst eher nicht so helle kinder finde ich sind da mitgekommen und jedes kind konnte, wenn es interesse am spiel hatte, irgendwie mitmachen. schööön!!

von Rieke:

Sehr cool, wenn man es gecheckt hat.

EVB 5 - Rettet ALDI Früchte

GESAMT

2,8

Erklärung Team

2,0

Planung

2,5

Ablauf

2,8

Anmerkungen/Kommentare

von Finn:

Irgendwie habe ich von dem EVB (Werwolf) nur die Hälfte mitbekommen. War mehr damit beschäftigt die nervigen Kinder ruhig zu stellen. Zudem hat bei dem EVB das Wetter nicht so wirklich mitgespielt. Für viele war es zu kalt, was ich auch gut nachvollziehen konnte. Das Brennballspiel danach fand ich super, auch wenn ich hart geschockt über die Spielfähigkeiten der Kids war.

von Kim:

 Ja, war irgendwie eher so ein bisschen improvisiert und begann mit einer riesen Werwolf-Runde. Es war sehr anstrengend und hat auch nicht ganz so gut geklappt. Einige Kinder haben das Spielprinzip nicht ganz verstanden, vergessen, welche Figur sie waren, die Karten sind weg geweht oder sie haben sich beschwert, dass ihnen kalt ist. Vielleicht hätten man die Kinder in zwei Gruppen aufteilen können und somit zwei unterschiedliche Runden spielen können oder halt die Kinder in Grüppchen aufteilen und jede Gruppe bekommt einen Charakter.
Im Anschluss haben wir noch Brennball gespielt. Hat an sich ganz gut geklappt. Nice Moderatoren!
Am Anfang des Spiels hätten ein paar mehr Betreuer*innen und Besucher*innen mithelfen können.

von Elias:

Edeka hat schonmal ne gute Vorlage für den Namen gegeben. Aber ich finde, dass das Spiel für die Menge, Konzentrationsvermögen und Anzahl der Kinder eher nur mäßig geeignet war. Zwar haben die Werwölfe den EVB schnell gewonnen, aber trotzdem war es eher langweilig (auch für mich als Spielleiter). Eigentlich war der Plan, dass die BesucherInnen beim Spiel helfen und beispielsweise eine helfende Hand beim Spiel geben. Stattdessen wurde am Rand geschaut, Kaffee getrunken und die TeamerInnen des Sommerlagers haben den EVB durchgeführt, obwohl, ich zumindest, es mir anders erhofft hatte.

EVB 6 - Schnitzeljagd

GESAMT

1,3

Erklärung Team

1,3

Planung

1,3

Ablauf

1,3

Anmerkungen/Kommentare

von Sara Jo:

meine strecke war zwar super, aber bei denen wo sie die ganze zeit zum einen ende des dorfes und wieder zum anderen ging war es bestimmt nicht ganz so cool

von Kim:

Strecke war ein kleines Stück zu lang, aber cool, dass nicht alle die gleiche Strecke ablaufen.
Die Idee mit den Koordinaten finde/fand ich megaaaa.

von Lara:

An sich richtig gut, nur dass bei einigen Gruppen die Koordinaten im Handy nicht richtig funktioniert haben.

von Rieke:

Sehr coole Idee mit den GPS codes

EVB 8 - Cluedo

GESAMT

2,0

Erklärung Team

1,2

Planung

1,1

Ablauf

2,9

Anmerkungen/Kommentare

von Jennifer:

Das Spiel war super organisiert und gut erklärt. Die Codes haben das Spiel wesentlich interessanter gemacht. Leider haben die Kinder schnell erkannt, wie schnell man schummeln kann. Vielleicht kriegen wir das beim nächsten Mal verhindert (auch wenn ich die Konsequenz klasse fand). Ich persönlich fand es schwierig, den Überblick zu behalten, was ich welchem Kind noch geben soll, bzw. darf. Dafür hätten vielleicht doch feste Stationen geholfen, an denen man sich hätte einrichten können. Insgesamt gefiel mir das Spiel aber gut.

von Finn:

Von der Planung her eigentlich ein super Spiel, allerdings komplett durch die Kinder torpediert. Haben wir durch unseren kurzen Anflug höchster Pädagogik aber noch super gewendet. Mein Fazit: nicht wieder, die Kinder lieben das Spiel nicht so, wie ich. 😀

von Sara Jo:

an sich super, nur dass die kinder geschummelt haben, wurde durch das eis aber gerecht geklärt

von Kim:

Doof, dass so viele Kinder geschummelt haben :(. Aber richtig toll, dass die die richtig gespielt haben auch belohnt wurden.
Vielleicht kann man beim nächsten mal noch mal krass betonen, dass man das Spiel alleine spielt und im Team nicht gewinnen kann?

von Lara:

Mit den Kindern, die richtig und fair gespielt haben, hat es Spaß gemacht. Vielleicht klappt es für die Kinder besser in kleinen Teams zu spielen, aber auch da könnte es sein, dass sie sich gegenseitig ihre Ergebnisse verraten.

von Elias:

Leider gab es viele unehrliche Kinder… Aber an sich finde ich die Durchführung des Spiels gut gelungen und super auf kleinere Teams umgeplant.

von Rieke:

Kinder haben halt gecheated.

EVB 9 - Olympiade

GESAMT

1,3

Erklärung Team

1,0

Planung

1,3

Ablauf

1,4

Anmerkungen/Kommentare

von Jennifer:

Die Olympiade war für mich ein gelungener Anfang des letzten Tages. Die Kinder hatten sichtlich Spaß, konnten über sich selbst lachen an den albernen Stationen, waren ehrgeizig, aber fair. Einzelne Stationen hätte vorab getestet werden müssen, wie z.B. die Kegelstation. Für das Wandsitzen hätte vorab eine Bewertungsskala vorliegen müssen und eine eindeutigere Erklärung, wie die Betreuer*innen die Ergebnisse notieren sollen. Gleiches gilt für alle Strecken, die ein Mal hätten absolviert werden soll. Das war scheinbar nicht allen klar, sodass die Ergebnisse der Kinder später teilweise umgerechnet werden mussten.

von Finn:

Sehr geil geplant und umgesetzt. Die Kinder hatten Bock und waren ehrgeizig. Für mich der beste EVB im Lager. Natürlich hatten wir auch Glück mit der Sonne.

von Sara Jo:

meine gruppe fand die olympiade super und wollte die stationen immer öfter machen als gedacht, kam also sehr gut an

von Kim:

Mussten am Ende noch ein wenig die Zeiten anpassen. Beim nächsten Mal, könnte man noch etwas genauer darstellen, wie oft/ wo lang gelaufen werden soll, um sich das Anpassen zu sparen.

von Lara:

Die Stationen waren cool und den Kindern hat es Spaß gemacht, obwohl ich nicht gerade die sportlichsten Kinder in meiner Gruppe hatte. Die Zuteilungsmethode über den Stopptanz passte zum EVB.

von Elias:

Fand ich ziemlich cool! Das Aufwärmprogramm war eine coole Einleitung und das Halten an einen Betreuer bei allen Stationen hat das Spielen entspannter gemacht, da alle Kinder dann auch wussten, was zu tun ist.
Die Schwimmflossen spende ich gern an HMZ, damit wir zukünftig die Yeti-Walk-Station (?) wieder  aufbauen können!

EVB 10 - Risiko XXL

GESAMT

2,2

Erklärung Team

1,5

Planung

1,3

Ablauf

2,7

Anmerkungen/Kommentare

von Jennifer:

Das Spiel ist eigentlich mein Lieblingsspiel, aber dieses Mal waren die Rahmenbedingungen sehr schlecht. Die Kinder waren nölig und gereizt, durch die Sonne, die Ameisen und die Tatsache, dass sie auf dem Boden sitzen mussten oder gar nicht. Ich und aus meiner Sicht auch die anderen König*innen, war so viel damit beschäftigt, meine Kinder zusammen zu halten, dass ich dem Spielverlauf nicht folgen konnte und sich dadurch vieles verzögerte, was die Aufmerksamkeit der Kinder nicht gerade steigerte. Dazu kam, dass die Betreuer*innen, die nichts zu tun hatten, leider nicht von alleine eingriffen, sondern erst als man nach ihnen rief.

Da es kein Alternativprogramm gab, haben die Kinder selbst eins entwickelt, das zum einen nicht beaufsichtigt wurde und zum anderen leider so cool war, dass einige Kinder freiwillig raus flogen. Daher sollten wir nächstes Mal wieder darauf achten, was mit den Kindern geschieht, die nicht mehr im Spiel sind.

von Finn:

Da hat uns die Sonne einen großen Strich durch die Rechnung gemacht. Niemand konnte sich wirklich konzentrieren und die Einzelbetreuung von Leo hat nochmal zusätzlich die letzten Nerven gekostet. An für sich ein erprobtes Spiel, das eigentlich auch immer gut zu Ende eines Lagers funktioniert. Natürlich hatten in diesem Lager die Kinder noch viel Energie, da sie diese zu Hause immer wieder gut aufladen konnten. Abstand hat durch die Planung gut geklappt.

von Sara Jo:

 ich fand das spiel super, war aber schade, dass die kinder nicht auch leben hatten sondern teilweise direkt raus waren, dann hatten die ja gar nicht wirklich was vom spiel

von Kim:

War warm, vielleicht einen persönlichen Schattenspender für jeden?

von Elias:

Mir fällt es schwer diesen EVB zu bewerten… aber hier fehlte auch wieder das Konzentrationsvermögen der Kinder, um dem Spiel seinen Flair zu geben. Mir fällt allerdings auch kein Verbesserungsvorschlag ein… :/